Zahnersatz: Welche Möglichkeiten gibt es?

Als Zahnersatz wird alles bezeichnet, was über die einfachen Zahnfüllungen hinaus gemacht werden kann. Der Zahnersatz wird von einem Techniker hergestellt. Es können ein, zwei oder direkt mehrere Zähne mit einem Zahnersatz versehen werden. Doch was ist der Grund für einen Zahnersatz? Ein Unfall, eine Krankheit oder aber auch Karies oder altersbedingter Verschleiß können dazu führen, dass die eigene Zahnsubstanz stark geschädigt ist. 

Es ist des Öfteren der Fall, dass man genau dann einen Teil oder sogar den kompletten Zahn erneuern muss. Mittlerweile gibt es verschiedene Möglichkeiten für den Zahnersatz. Welcher der richtige ist, entscheiden zum einen Sie selbst und Ihr Zahnarzt.
Wir können Sie in unserer Praxis Zahnarzt Herzogenaurach Norbert Minge gerne darüber informieren, welcher Zahnersatz für Sie der richtige ist und welche Kosten auf Sie zu kommen werden.

Ein kleiner Überblick über die Möglichkeiten im Zahnersatz

Damit Sie sich persönlich ein eigenes Bild machen können, welcher Zahnersatz der richtige für Sie ist, haben wir Ihnen die gängigen Möglichkeiten einmal aufgezeigt:

  • Der festsitzende Zahnersatz: Darunter zählen Onlays, Inlays, Brücken, Kronen und Veneers

  • Der herausnehmbare Zahnersatz: Darunter fallen Vollprothesen und Klammerprothesen

  • Der kombinierte Zahnersatz: Darunter fallen beispielsweise Geschiebeprothesen, Teleskopprothesen und Riegelprothesen 

  • Der implantatgetragene Zahnersatz: Brücken sowie Kronen werden als Implantat eingesetzt

Der festsitzende Zahnersatz

Viele Patienten in unserer Praxis Zahnarzt Herzogenaurach Norbert Minge bevorzugen den festsitzenden Zahnersatz. Dieser bietet nicht nur einen sicheren Zahnersatz und vor allem einen stabilen. Hinzu kommt der hohe Komfort. Für einen festsitzenden Zahnersatz gibt es verschiedene Ausführungen.
Einer dieser sind Kronen. Diese ersetzen die großen Zahnteile, besonders dann, wenn der Zahn bereits sehr stark geschädigt ist. Die Kronen sind fest verankert und tragfähig. Vor dem Überkronen Ihrer Zähne müssen die betroffenen Zähne jedoch präpariert beziehungsweise beschliffen werden. Danach erst wird Ihre Zahnkrone mit einem Zement am Restzahn befestigt.
Eine weitere Möglichkeit für einen festen Zahnersatz sind die sogenannten Brücken. Eine Zahnbrücke kann nicht nur einen Zahn ersetze, sondern gleich mehrere. Die Zahnbrücke wird an den sogenannten Eckpfeilern (damit sind zwei beschliffene Zähne gemeint) befestigt und ersetzt die fehlenden Zähne dazwischen.
Auch Veneers zählen mittlerweile zum festsitzenden Zahnersatz. Hierbei handelt es sich um dünne und lichtdurchlässige Keramikschalen. Venners verbessern vor allem den optischen Eindruck Ihres Zahnbereiches. In der Regel sind die Verblendschalen gerade einmal einen Millimeter dick. Daher lassen sich durch diesen Zahnersatz sehr starke Verfärbungen und vor allem auch Zahnfehlstellungen optisch kaschieren. Anders als bei den klassischen Kronen werden bei diesem Zahnersatz lediglich 0,3 mm oder 1,0 mm des eigenen Zahnes beschliffen. Anschließen können die Veneers an den vorbereiteten Zahn geklebt werden.
Gerne geben wir Ihnen in unserer Zahnarztpraxis in Herzogenaurach weitere Informationen zum Zahnersatz.

Der herausnehmbare Zahnersatz und seine Varianten

Alle Formen von Prothesen werden mittlerweile als herausnehmbarer Zahnersatz bezeichnet. Meistens kommen diese genau dann zum Einsatz, wenn keine Restzähne mehr in Ihrem eigenen Kiefer vorhanden sind. Doch auch beim herausnehmbaren Zahnersatz gibt es erhebliche Unterschiede.
Dazu gehört unter anderem die Teleskopprothese, bei der stabil, verankerte Zähne in Ihrem Kiefer vorhanden sind. Diese können dazu genutzt werden, um die Teleskopprothese aufzusetzen. Ihre restlichen Zähne werden gegenüber einer Teilprothese optimal belastet und bleiben dadurch länger erhalten. Teleskopprothesen können im Fall eines weiteren Zahnverlustes oft problemlos erweitert werden. Eine komplette Neuanfertigung des Zahnersatzes ist somit meist nicht nötig. In den meisten Fällen werden die Teleskopprothesen im Ober- sowie im Unterkiefer eingesetzt.
Eine weitere Möglichkeit ist die sogenannte Geschiebeprothese. Diese besteht aus einem festen Teil, welches herausnehmbar ist. Durch das feinmechanische Geschiebe können vorhandene Kronen sichtbar befestigt werden. Außerdem verfügt diese Form des Zahnersatzes über ein genaues Verschlusssystem, mit dem Sie den Zahnersatz beim Einsetzen befestigen können.
Bei einer Klammerprothese handelt es sich um eine günstige und zugleich technische, einfache Methode. Mit dieser können Sie kleine Zahnlücken perfekt schließen. Die Klammerprothese kann als provisorische Prothese aber auch als temporäre Prothese benutzt werden. Sogar als dauerhaften Zahnersatz können Sie sich diese Variante einsetzen lassen.
Als letzteres wollen wir Ihnen die Vollprothese vorstellen. Diese wird speziell für Sie angefertigt, wenn Sie keine natürlichen Zähne mehr haben. Vollprothesen gibt es nicht nur für den Oberkiefer, sondern auch für den Unterkiefer. Ein spezielles Haftmittel kann den Halt der Vollprothese verbessern, ist aber nicht immer nötig. In den meisten Fällen erhalten Sie diese als Aufbau aus Kunststoff.
Haben Sie dazu einige Fragen? Sehr gerne können Sie sich an unsere Praxis in Herzogenaurach, Norbert Minge wenden und sich zu jeglichen Möglichkeiten für Ihren Zahnersatz beraten lassen. Wir helfen Ihnen sehr gerne bei Ihren offenen Fragen und können Ihnen zugleich einen Kostenvoranschlag erstellen.

Unser Standort

Praxis für Zahnheilkunde
Norbert Minge
Ohmstr. 6
91074 Herzogenaurach
minge@praxis-minge.de

Unsere Öffnungszeiten

Mo. 10.00 – 13.00 Uhr & 14.30 – 20.00 
Die. 9.00 – 13.00 Uhr & 14.30 – 18.00
Mi.  9.00 – 13.00 Uhr  
Do. 9.00 – 13.00 Uhr & 14:30 – 17.00
Fr.  8.30 – 13.00 Uhr  und n. Vereinbarung

Menü