Wieviel kostet eine Parodontosebehandlung ?

Wieviel kostet eine Parodontosebehandlung

Häufig werden die Begriffe Parodontitis und Parodontose gleichbedeutend verwendet. Gerade “Parodontose” hat sich im allgemeinen Sprachgebrauch verankert bzw. häufig ist nachzulesen, dass dieser Begriff die veraltete Bezeichnung der Parodontitis sei.
Genau genommen handelt es sich jedoch bei einer Parodontose zunächst um einen nicht-entzündlichen Rückgang des Zahnfleischs. Dies hat zwar keine pathologische Auswirkung, ist jedoch zum einen ästhetisch nicht ansprechend, da nach und nach die Zahnhälse freiliegen.

Zum anderen hat dies auch gesundheitliche Benachteiligungen zur Folge: Die freiliegenden Zahnhälse sind empfindlicher gegenüber Krankheitserregern, wie bspw. Karies.
Die Endung “-itis” bei der Parodontitis deutet auf den entzündlichen Prozess hin, der den gesamten Zahnhalteapparat betrifft. Die Endung “-ose” dagegen weist auf eine nicht-entzündliche, degenerative Erkrankung hin.
Eine Parodontitis Behandlung ist bei vielen Patienten heute nicht selten. Hierbei geht es um eine Entzündung im Mundraum, die aufgrund von dort verursachten Bakterien entstanden ist. Grundsätzlich verläuft diese Krankheit chronisch ab. Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass die Zähne ausfallen oder sich der gesamte Kieferknochen zurückbildet. Ist dies der Fall, kann es sehr schnell zu einem Zahnersatz kommen. Es gibt jedoch weitere Risiken, die Sie wissen sollten. Damit sind Herzinfarkte, Diabetes und Schlaganfälle gemeint.
Unsere Praxis Zahnarzt Herzogenaurach Norbert Minge rät Ihnen dazu, die entstandene Parodontitis behandeln zu lassen. Es gibt verschiedene Methoden, die von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. In der Regel tragen die privaten Krankenkassen die kompletten Kosten hierfür. Wir informieren Sie sehr gerne und helfen Ihnen bei Ihren offenen Fragen weiter. 

Welche Kosten kommen bei einer Parodontitis Behandlung auf einen zu?

Je nachdem, wie schwer die Parodontitis ist, kommen unterschiedliche Kosten auf Sie zu. Oftmals sind mehrere Sitzungen notwendig, um die Parodontitis zu behandeln. Weiterhin spielt die Methode der Behandlung eine sehr wichtige Rolle.
Generell ist es wichtig, dass Sie ihre Parodontitis Behandlung vorab bei den Krankenkassen beantragen. Oftmals wollen die Krankenkassen einen vorherigen Kostenvoranschlag Ihres Zahnarztes. Dieser muss der Krankenkasse die kompletten Kosten aufschlüsseln und berechnen, welche Kosten die Krankenkasse übernimmt und welchen Teil Sie selbst übernehmen müssen. Gerne informieren wir Sie als Zahnarzt Herzogenaurach Norbert Minge weiter und erstellen einen Heil- und Kostenplan.
Nach diesem Schritt muss erst einmal eine Vorbehandlung gemacht werden. Zu dieser gehört unter anderem die professionelle Zahnreinigung. Diese Behandlung ist sehr wichtig und muss bei der Krankenkasse nachgewiesen werden. Die Kosten für die professionelle Zahnreinigung müssen Sie selbst tragen. Diese belaufen sich in etwa zwischen 90.- und 150.- Euro. Es kommt immer darauf an, wie stark die Verschmutzungen auf den Zähnen sind und was genau gemacht werden muss.

Auch ein eventueller Keimtest oder das Einbringen von medikamentösen Einlagen sind Privatleistungen und werden von der Krankenkasse nicht übernommen. Gerne schlüsseln wir Ihnen die gesamten Kosten in unserer Praxis Zahnarzt Herzogenaurach Norbert Minge auf.

 

Welche Ursachen und Symptome stecken hinter einer Parodontitis Erkrankung?

Eine Parodontose wird immer aufgrund von Bakterien verursacht. Die im Mundraum befindlichen Keime bilden einen sogenannten Biofilm auf der Zahnoberfläche und dem Zahnfleisch. Genau an den Stellen, an denen das Zahnfleisch an Ihren Zähnen anliegt. Bildet sich das Zahnfleisch aufgrund einer nicht behandelten Entzündung zurück, kann sich die Entzündung auf die Zahnfleischtaschen übertragen. Es ist sogar möglich, dass sich die Entzündungen bis in die Zahnwurzel setzen und sich auf den gesamten Kieferknochen ausbreiten. Wir untersuchen Sie gerne und helfen Ihnen bei jeglichen Beschwerden in unserer Praxis Zahnarzt Herzogenaurach Norbert Minge weiter.
Welche Ursachen stecken hinter einer Parodontitis?
Die Ursachen für die starke Ausbreitung der Parodontitis haben verschiedene Gründe. Folgende Gründe können dafür verantwortlich sein:

  • Eine dauerhaft schlechte Mundhygiene
  • Das Rauchen
  • Viel Stress
  • Viel Zucker
  • Viele Kohlenhydrate
      
    In den meisten Fällen verläuft die Parodontose völlig schmerzfrei. Es kann jedoch vorkommen, dass einige Symptome auftreten, die Sie mit unsere Praxis Zahnarzt Herzogenaurach Norbert Minge direkt absprechen sollten.

    Das sind die folgenden:
    Regelmäßiges Zahnfleischbluten nach dem Zähne putzen
  • Das Zahnfleisch bildet sich langsam zurück
  • Ständiger Mundgeruch

    Gerne helfen wir Ihnen bei der Ursachensuche und bieten Ihnen eine Beratung zur optimalen Mundhygiene an.

Welche Behandlungsmethoden gibt es?

Generell gibt es Standard Behandlungen, bei denen nicht einmal eine Operation notwendig ist. Normalerweise werden genau diese Behandlungen von den Krankenkassen bezahlt. Die Bakterien im Mundraum werden von Ihren Zähnen entfernt. Das Zahnfleisch wird ebenfalls gereinigt. Eine anschließende Behandlung für die Zahnwurzelbereiche kommt ebenfalls dazu.
In einigen Fällen kann es vorkommen, dass ein Antibiotikum verschrieben wird. Sollten Sie an einer sehr starken Parodontitis leiden kann sogar eine Operation zum Einsatz kommen. Selbst bei dieser werden Ihre Zahnfleischtaschen gereinigt, in dem ein kleiner Schnitt im Zahnfleisch vorgenommen wird. Dieser Vorgang wird mit einer lokalen Betäubung gemacht.
Sie haben Fragen zur Parodontitis Behandlung? Kommen Sie gerne in unsere Praxis Zahnarzt Herzogenaurach Norbert Minge. Wir helfen Ihnen weiter und stellen die verschiedenen Behandlungsmethoden vor.

Unser Standort

Praxis für Zahnheilkunde
Norbert Minge
Ohmstr. 6
91074 Herzogenaurach
minge@praxis-minge.de

Unsere Öffnungszeiten

Mo. 10.00 – 13.00 Uhr & 14.30 – 20.00 
Die. 9.00 – 13.00 Uhr & 14.30 – 18.00
Mi.  9.00 – 13.00 Uhr  
Do. 9.00 – 13.00 Uhr & 14:30 – 17.00
Fr.  8.30 – 13.00 Uhr  und n. Vereinbarung

Menü